Ulmer Budo Tag Spende an „Ulms kleine Spatzen“ - 06.12.2018

Am Nikolaus Tag war es endlich so weit, wir konnten die Überschüsse der beiden letzten Budo Tage an einen Repräsentanten der „Ulms kleine Spatzen“, Walter Biersack, übergeben. Zusammen mit den Aikidokas wurde eine Übergabe im kleinen Kreise organisiert, da leider nicht alle Mitwirkenden der von der Karate Abteilung des VfL Ulm ausgerichteten Budo-Tage anwesend sein konnten. An dieser Stelle geht unser Dank nochmal an folgende Trainer, die ihr Wissen und ihre Passion für ihre Kampfkunst an die vielen Teilnehmern unentgeltlich weitergegeben, und somit diese Spende erst möglich gemacht haben:

• André Jablonski (Aikido VfL Ulm)
• Gerhard Schlauch und Markus Gebauer (Ju Jutsu TSV Lindau)
• Erwin Gillich (SV Oberelchingen Abt. Karate)
• Josef Kovacs (Unisport Ulm)
• Reinhard Foschum, Uwe Schilling und Boris Simon (Karate VfL Ulm)

Herr Biersack gab einen Überblick über die umfangreichen Aktivitäten von „Ulms kleine Spatzen“. Wir wussten bereits, dass dieser Verein viele gute Dinge für benachteiligte Kinder tut, waren dann aber doch beeindruckt von dem riesen Umfang und der Kreativität die der Verein abdeckt.
Nach diesem kurzen Vortrag waren wir auch wirklich davon überzeugt, dass diese Spende von 500€ eine sehr gute Entscheidung war.

2018 1206 195508

Gürtelprüfung - 23.11.2018

Kurz vor Weihnachten gab es für einige unserer Karate-Kids noch ein größere Aufgabe zu bewältigen. Am 23.11.2018 standen die letzten Gürtelprüfungen für dieses Jahr auf dem Programm. Die Prüfungen finden bei uns zweimal im Jahr statt und immer gilt, nur wer sich richtig vorbereitet, viel Fleiß und Eifer beim Training zeigt und immer, mehr oder weniger, konzentriert die Trainingsstunden absolviert, darf dann schließlich an der Prüfung teilnehmen. Dies gilt sowohl für unsere Weiß- aber auch für die Braun- und Schwarzgurte. Da macht unser Trainer-Team keine Ausnahmen. Mit der optimalen Vorbereitung ist die eigentliche Prüfung dann auch gar nicht mehr so schwer. Doch die Aufregung bleibt. Auch dieses Mal spürte man beim Betreten des Dojos die Anspannung und Nervosität, die im Raum lag. Doch alle Kids waren super vorbereitet. Mit nur 9 Teilnehmer war es ein überschaubarer Rahmen und keiner musste all zu lange darauf warten, sein Können dem Prüfer zu zeigen. 
Alle Teilnehmer der Prüfung strengten sich sehr an, um den Prüfer, aber auch um die Vielzahl an Zuschauern, von ihren sauberen Techniken, der Kata und dem Bunkai mit Partner, zu überzeugen. Auch wurde gezeigt, dass das Verständnis für die japanischen Begriffe und Zahlen sich schon bei unseren Jüngsten gut ausgeprägt hat. Unsere obligatorischen Liegestütze durften am Ende natürlich nicht fehlen. Alle zeigten eine tolle Leistung und zum Schluss konnte jedes Kind seine Urkunde zur bestanden Prüfung in der Hand halten. 
Wir gratulieren alle Prüflingen herzlich zur bestandenen Prüfung und wünschen euch weiterhin viel Erfolg auf eurem KARATE-Weg.
 
Bestanden haben:
 
8. Kyu (gelb)  Ela, Nikola und Jo-Ann
7. Kyu (orange) Daria, Karina, Tuike, Tolga und Nikita
4. Kyu  (blau) Eeli
 
2018 1123 181802

10. Regio-Lehrgang in Stuttgart-Hohenheim - 17.11.2018

Am 17. November fuhren Laura, Hermann und Uwe zum 10. Regio-Lehrgang nach Stuttgart-Hohenheim. Wir traffen uns um 08:00 Uhr in Dornstadt, ausnahmsweise war wenig Verkehr, so das wir schon kurz vor 09:00 Uhr in Stuttgart waren, so konnten wir uns noch kurz die Beine vertreten und schauten uns auf dem Gelände der Uni Hohenheim Erdhäuser an. Wer "Herr der Ringe" gesehen hat, die Hobbits lassen grüßen. Um 10:00 Uhr war es dann soweit, das erste Training, die Kata Nijushiho, dort der Schwerpunkt auf dem Erlernen der Kata, anschließend bei Holger und Thomas Selbstverteidigung, wir übten das Kontrollieren eines Angriffs. Weiterführend, dann das Kontrollieren eines Messerangriffs und das Entwaffnen des Gegners mittels eines Handkipphebels.

Nach der Mittagspause ging es bei Norman mit Budomotion weiter. Schwerpunkt war aufrechte Körperhaltung, wo wir mit verschiedenen Gegenständen, wie Tennisbälle und Schwimmnudeln trainierten. Mit dem Theraband wurden Übungen zur Stärkung der Rückenmuskulatur durchgeführt.

Als letzte Trainingseinheit war bei Rainer die Danvorbereitung dran. Jeder der Dananwärter musste seine Kata zeigen und Rainer gab jedem noch Tipps zur Verbesserung mit. Kurz nach 16:00 Uhr Uhr war dieser eindrucksvolle Lehrgang beendet und wir fuhren um viel Wissen bereichert wieder nach Hause.

Karate Prüfung unter den Augen von Morihei Ueshiba - 16.10.2017

Im Oktober fand die Gürtel Prüfung für Erwachsene Karatekas im Dojo der Aikido Gruppe statt. Unter dem Bild des Aikido Begründers gingen alle Prüflinge an ihre Grenzen und lieferten allesamt exzellente Leistungen ab. Die intensive Vorbereitung und der hohe Trainingsfleiß zahlte sich aus und so konnten alle Prüflinge die Urkunde für die erfolgreiche Prüfung entgegennehmen. Wir glauben sogar, am Ende ein lächeln auf dem Bild von Morihei Ueshiba entdeckt zu haben :-))

 

Gratulation für die beeindruckende Leistung zum neuen Gürtel:

 

Gelb     Alexander und Diyar
Orange     Tanja, Manoj und Simon
Grün     Simeon
Blau     Alara

 

2018 1019 190618

Wenn drei Karatekas eine Reise tun - 31.08. bis 02.09.18

Am 31.08.18 fuhren drei Karatekas nämlich Hermann, Uwe und Norman in den bayerischen Wald um dort für ihre Dan-Prüfung zu trainieren. Norman, hier zur Erwähnung, kommt vom Karatedojo Feldstetten und war mal Mitglied beim VfL Ulm. Stau bedingt kamen wir erst um 19:00 Uhr im Karatedojo Gänswies an, wo Elisabeth und Werner schon sehnsüchtig auf uns warteten. Auf Training hatten wir keine große Lust mehr, so sprachen wir bei einigen Bierchen nur unser Prüfungsprogramm durch.

 

Am Samstag, nach einem ausgiebigen Frühstück ging es dann ab ins Dojo, wo wir zuerst unsere Kata´s zeigten, anschließend war Grundschule dran. Die Zeit flog nur allzu schnell dahin, schon waren 2 Stunden Training rum, nach einer kurzen Mittagspause ging es gleich weiter mit Bunkai.

Gegen 18:00 Uhr fuhren wir zu einer Pizzeria, aber kein Platz, also weiter zu einem Griechen. Dort schlugen wir, hungrig wie wir waren, uns ordentlich den Bauch voll. Verdaut wurde das ganze mit Ouzo, auf Kosten des Hauses. Zurück bei Werner unterhielten wir uns noch ein Weilchen, dann vielen wir müde ins Bett.

 

Am Sonntag, nach dem Frühstück war noch eine Trainingseinheit angesetzt, dort wiederholten wir nochmal alles. Kurz vor Mittag machten wir uns wieder auf den Heimweg, diesmal ohne Stau, so das wir gegen 15:00 Uhr wieder Zuhause waren.

Danke an Elisabeth und Werner für ihre Gastfreundschaft und viele wertvolle Tipps für die Prüfung.

 

2018 0902 095713

Sommercamp - 27. bis 29.07.2018

Die Zeugnisse wurde ausgegeben, der Sommer dieses Jahr ist besonders prächtig und die langen Ferien haben begonnen. Was gibt es da besseres, als gemeinsam mit den Karatefreunden in die Sommerferien zu starten? Nichts. Und deswegen haben wir auch dieses Jahr wieder unser Sommercamp am ersten Ferienwochenende veranstaltet. Wie auch beim letzten Mal haben wir das VfL-Gelände und unser Dojo für drei Tage in Beschlag genommen. Wir trafen uns am Freitag und die Kinder waren auch gleich dabei, die besten Plätze für ihr Schlafmöglichkeiten im Dojo auszuloten. Nach dem allgemeinen Aufbauen und einer kleinen Besprechung fand auch gleich das erste Training statt. Foschy ließ alle ganz schön schwitzen, aber der Spaß dabei fehlte trotzdem nicht. Nach einer Stärkung gab es dann etwas Freizeit, bevor es ein weiteres Training gab und Ina allen in einem Zirkeltraining wirklich alles abverlangte. Unser Dojo wurde schlagartig zur Sauna, denn auch draussen waren die Temperaturen weit über 28 Grad. Doch die Kids ließen sich davon nicht abhalten, sich so richtig auszupowern. Zur Belohnung sind wir dann  am späten Nachmittag mit allen zum Minigolf in die Friedrichsau gefahren. In kleinen Gruppen wurden dann die 18 Bahnen unsicher gemacht und als Abschluss gab es Eis für alle. Zurück im VfL wartete im Biergarten von der VfL Gaststätte“Da Rino“ Pizza darauf, von uns verputzt zu werden. Der erste Tag neigte sich langsam zu Ende und wir ließen ihn dann mit einem Film gemütlich im Dojo ausklingen. Um 22:30 Uhr machten sich dann alle nochmal auf den Weg nach draussen, um den Blutmond zu bestaunen. 

2018 0727 1501342018 0727 172521

Der nächste Morgen begann mit einem kräftigen Frühstück, welches zur Stärkung für das bevorstehende Training genau richtig war. Die Trainingseinheit wurde diesmal von Uwe geleitet, welcher neben ein paar Kata- und Grundschulübung seinen Focus dann auf die Partnerübungen legte. Auch hier war wieder kräftiges Schwitzen angesagt. Zum Trainingsende gab Boris noch eine kleine Einführung in Entspannungsübungen, was nach der Anstrengung genau richtig war. Nach dem Training und einem gemeinsamen Vesper, gab es Freizeit für alle und die wurde mit Spielen, Fussball, Malen und was sonst noch so Spaß macht, verbracht. Der Nachmittag stand dann ganz im Zeichen des Samurai, besser gesagt, des „kleinen Samurai“. Der „kleine Samurai“ ist das Sportabzeichen im Karate. Hierfür müssen die Kinder verschiedene Übungen, wie Seilspringen, Liegestütze und auch 800m Läufe absolvieren und die vorgegebene Werte erreichen, um es zu bestehen. Der erste Teil fand in der großen Halle statt und alle strengten sich super an, um die einzelnen Übungen zu bestehen. Nachdem alle die Aufgaben erfolgreich abgeschlossen hatten, ging es auf die Leichtathletikanlage. Hier wurde als erstes der „Japantest“ durchgeführt. Das Sprinten gelang allen schon sehr gut. Der Abschluss des „kleinen Samurai“ bildete der 800m Lauf. Zwei Runden um den Sportplatz und das ganze auf Zeit. Die sommerlichen Temperaturren machten es nicht gerade einfach, aber alle Kids schafften die zwei Runden und zum Teil sogar in hervorragenden Zeiten. Ausgepowert, aber sichtlich zufrieden über ihre Leistungen machten sich alle wieder auf den Weg zurück zum Dojo. Den Abend ließen wir dann beim Grillen ausklingen. Ein großer Dank gilt Falk, welcher sich wieder hervorragend um das Grillen gekümmert hat. Später gab es dann noch ein Film und erschöpft fielen danach alle ins Bett. 

2018 0728 1019312018 0728 163422

Am Sonntag Morgen gab es noch ein gemeinsames Frühstück und eine letzte Trainingseinheit, welche diesmal von Jacqueline geleitet wurde. Mit den verschiedenen Kumiteübungen wurden auch die restlichen Reserven bei allen aktiviert und nach gut einer Stunde wurde das letzte Training des Sommercamps 2018 beendet und alle Kids bekamen noch ihre Urkunde und ihr Abzeichen für den bestanden „kleinen Saumai“. Damit war es auch schon zu Ende, unser diesjährige Camp. Es wurden wieder alle Sachen gepackt, dass Dojo, welches uns für die letzten drei Tage als Unterkunft diente, wurde wieder in seinen normalen Zustand zurückversetzt und die Kinder verabschiedeten sich in ihre 6- wöchige Karate-Sommerpause und freuten sich schon auf die bevorstehenden Urlaube.

Es waren drei tolle Tage, mit viel Spaß, gutem Training und vielleicht ein bisschen zu wenig Schlaf :-) Wir freuen uns schon darauf, alle wieder nach den Ferien im Training begrüßen zu können und natürlich auch auf den nächsten Sommer, wenn es heißt, „Willkommen im Sommercamp 2019“.

Böfingen in Bewegung - 07.07.2018

Wie jedes Jahr ist die Karateabteilung bei Böfingen in Bewegung ein fester Bestandteil. Wir traffen uns um kurz vor 12:00 Uhr im Dojo zogen uns um und nahmen unsere Sportgeräte mit auf die Wiese, wo wir einen Mitmachparcours aufbauten. Die Kinder konnten dann an mehreren Stationen sich sportlich betätigen. Die Stationen waren zum Teil aus dem Soundkarate-Programm, wie auch aus dem kleinen Samurai (offizielles Sportabzeichen des Deutschen Karateverbandes). Beim Soundkarateprogramm wurden die Koordinationsleiter und das Soundkarate-Set eingesetzt. Mit der Koordinationsleiter mussten die Kinder je nach Alter verschiedene Hüpfübungen durchführen, am Soundkarate-Set konnten sie ohne Kontakt Fauststöße und Fußtritte üben. Da aber auch mal gerne auf etwas fest draufgehauen werden wollte, konnten die Kinder dieses auf unseren blauen Pratzen machen.

Bei den Übungen aus dem kleinen Samurai mussten die Kinder Seilspringen, die Rückenmuskulaturübung, Bauchmuskelübung und die Knieliegestützübung durchführen. Bis kurz vor 16:00 Uhr waren wir mit dem Parcours beschäftigt. Zwischendurch gingen immer ein paar von uns an die Getränke- und Essensstände, wo wir uns mit Gutscheinen etwas zum Essen und Trinken holen konnten. Es war wieder einmal eine erfolgreiche Veranstaltung. Danke an alle die mitgemacht haben.

2018 0707 145340

2018 0707 145824

 

12. Ulmer Budo-Tag - 23.06.2018

Nun schon zum zwölften mal traffen sich am 23.06.18 beim VfL Ulm Kampfkünstler zum Budo-Tag. Traditionell fingen wir mit Karate an. Nach etwas Grundschule zeigten wir die Kata Nijjushiho (24 Schritte). Aus dieser Kata übten wir dann mit Partner einige Bunkai - Sequenzen. Zum Schluß gab es noch Pratzentraining.

Weiter ging es mit Aikido, hier wurden dann einige Würfe trainiert, für die, die mit der „Bodenarbeit“ nicht so vertraut waren, war dies eine richtige Herausforderung.

Nach dieser schweißtreibenden Trainingseinheit, hatten wir die wohlverdiente Mittagspause, dort stärkten wir uns mit leckeren Sachen und auch der Durst konnte gestillt werden.

Nach der Mittagspause übten wir Jiu Jitsu, dort wurden uns ordentlich die Gelenke verdreht, wir trainierten mehrere Handhebel.

Anschließend gab es etwas neues, da die Trainer auch Kyusho Jitsu beherrschen machten sie ein Trainermedley Kyusho Jitsu. Kyusho Jitsu bezeichnet die Einbeziehung der Vitalpunkte des menschlichen Körpers in Bezug auf die Kampfkünste. In dieser Trainingseinheit, wieder in der Reihenfolge Karate, Aikido, Jiu Jitsu, wurde dann erklärt, wie diese Vitalpunkte angewendet werden können, um beispielsweise die Schlagkraft zu erhöhen, oder auch das Gleichgewicht leichter gestört werden kann. Dieses wurde dann auch mit Partner geübt.

Zuletzt übten wir uns in Kobudo (alte Kriegskunst), wir trainierten mit Bo (Langstock) und Tonfa (Schlagstock). Es wurden mehrere Angriffe und deren Abwehr trainiert.

Nach Aufräumen und Duschen wurden wir mit original Thüringer Bratwürsten und kühlen Getränken verwöhnt. Um 20:00 Uhr beendeten wir den 12. Ulmer Budo-Tag, wer wollte, konnte beim public viewing den einzigen Sieg der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft anschauen. Wiedermal hatten wir einen tollen und erfolgreichen Event.

2018 0623 111104

2018 0623 165925

Gürtelprüfungen - 16.03.2018

Gürtelprüfungen gehören einfach zum Karate dazu. Sie sind für viele unserer Mitglieder ein wichtiges Ziel im Trainingsjahr, auf welches sich alle immer besonders intensiv vorbereiten. Auch helfen sie uns Karatekas, immer am Ball zu bleiben und gebe immer wieder eine gute Motivation, sich weiterhin auf „dem Weg des Karates“ zu bewegen. 

Um eine neue Gürtelfarbe tragen zu dürfen, benötigt man großen Trainingsfleiß. Bei uns wird in den Wochen davor mit besonders viel Eifer trainiert, optimiert und präzisiert. Nicht nur für die Trainierenden ist dies eine besonders intensive Zeit, auch wir Trainer empfinden immer wieder eine große Zufriedenheit, wenn wir die Fortschritte unsere Mitglieder mit verfolgen können. Dies wird uns immer dann besonders bewußt, wenn sich unsere Jugendlichen, welche als Kinder bei uns ihre ersten „Karateschritte“ gemacht haben, plötzlich zur Braungurtprüfung anmelden. So auch am 16.03.2018, als die erste Prüfung des Jahres bei uns im Dojo anstand.
Aufgrund der hohen Teilnehmerzahl, mussten wir die Prüfung zweiteilen. Die Weiß- und Gelbgurte durften als erstes antreten. Nach gut einer Stunde konnten dann alle Prüflinge ihre Urkunde und den neuen Gürtel in der Hand halten. Es wurde von allen eine sehr gute Prüfung gezeigt.

2018 0316 191209

Nach einer kurzen Pause ging es dann mit den Farbgurten weiter. Auch hier war die Teilnahme groß und besonders die Prüfungen im Braungurtbereich ließen die Zuschauer staunen und begeisterten nicht nur unseren Prüfer.
Die Prüfung wurde dann mit der Übergabe der Urkunden gegen 21:30 Uhr beendet und alle Teilnehmer konnten zufrieden, mit neuem Gürtel und neuer Motivation ins Wochenende gehen.

2018 0316 213636

Wir gratulieren allen zur erfolgreichen Prüfung und wünschen euch weiterhin viel Erfolg auf eurem „Karate Weg“.

 

zum 8. Kyu: Barbara, Vanessa, Katarina, Nils, Balazs, Lotta, Oskar, Simon, Manoj, Abboudi, Harsiddhi, Miruna

zum 7. Kyu: Jana, Paula, Ariyan, Niclas, Deniz, Nico, Tanja

zum 6. Kyu: Alara

zum 5. Kyu: Luca, Fisnik, Jochen, Niklas,

zum 4. Kyu: Daniel

zum 3. Kyu: Lenja, Elina, Celina, Merlin

zum 2. Kyu: Tamara, Alexander und Vincent

zum 1 Kyu: Laura

 

(weitere Fotos unter "Über uns" - "Fotogalerie" - "Registriert")