Oberschwabentraining in Ulm - 30.03.2009


Um 19:30 Uhr war es wieder soweit, ca. 40 Karatekas aus mehreren Dojos (Oberelchingen, J.J.-Sportbund Ulm, Mittelbiberach, Schwendi, FKT Ulm) trafen sich in Ulm um beim VfL das traditionelle Oberschwabentraining miteinander zu gestalten.

Das Aufwärmen erfolgte spielerisch, mit einem Fangspiel, das die Reaktion und das periphere Sehen schulen sollte.

Nach zwei Runden Randori legte Reinhard bei der Grundschule Wert auf schnelle, spritzige und saubere Ausführung der Techniken.

Zwei Katas, Heian Shodan und Heian Nidan wurden kurz geübt, aus denen wir dann die letzte halbe Stunde Bunkai trainierten. Hier haben wir dann die Gruppen aufgeteilt, Reinhard übernahm die Mittel- und Oberstufe und ich die Unterstufe.
Die Mittel- und Oberstufe trainierte eine etwas komplexere Form des Bunkai und die Unterstufe eine etwas abgeschwächtere Form, so das niemand unter- bzw überfordert war.

Nachdem die eineinhalb Stunden Training wie im Flug vergangen waren, stillten wir unseren Durst und Hunger in einem chinesischen Lokal. Wie immer war das Miteinander der Karatekas sehr gesellig.

Wir freuen uns schon auf das nächste Oberschwabentraining.

Uwe Schilling

zu den Fotos ...

Karate Alb-Donau-Cup in Langenau - 21.03.2009


Treffpunkt 9 Uhr am VfL Parkplatz.

Tatsächlich waren wir nun auch sechs Teilnehmer plus einen Betreuer/Schiedsrichter - Foschy, nachdem zuerst niemand teilnehmen wollte. Nun holten wir erst noch ein paar Gürtel, wie es in der Ausschreibung hieß, die wir dann später doch nicht brauchten. Aber so etwas kann man im Vorhinein nicht wissen. Als wir ankamen, sahen wir uns als allererstes die Gruppeneinteilung an, ist ja auch das Interessanteste. Wir waren, bis auf Lucas und Robin, alle in verschiedenen Gruppen. Mit einer gehörigen Portion Nervosität bestritten die ersten ihre Ränge und wurden auch sogleich belohnt, da die Siegerehrung für die Jüngeren nicht am Ende gemacht wurde. Nachdem Turnier konnte man sagen, dass sich alle sehr viel Mühe gegeben und sehr schöne Katas gezeigt haben. Dadurch ergaben sich folgende Platzierungen:

Robin Otlewski 3.Platz
Lucas Jasbinschek        1.Platz
Dennis Huber 2.Platz
Jurij Endres 3.Platz
Rebekka Häckh 2.Platz

Ich persönlich finde, dass es ein sehr gelungenes Turnier war und Spaß gemacht hat. Spannung hat natürlich nicht gefehlt, bei einigen Platzierungen war es doch sehr knapp.

Von Rebekka Häckh

DSC04530

zu den Fotos ... 

Lehrgang mit Efthimios Karamitsos - 14.3.2009


Endlich war es so weit, Bundestrainer Efthimios Karamitsos kam wieder nach Ulm-Wiblingen!

Um 11 Uhr ging es mit der ersten Trainingseinheit los, die war für die Träger der 9. - 5. Kyus. Das hinderte Eva und mich und auch einige andere nicht daran, trotzdem mitzutrainieren. Wir sind schließlich große Fans von Karamitsos, da wir unseren ersten Lehrgang bei ihm hatten und auch unsere ersten Erfahrungen mit Hüfteinsatz, seitdem sind wir jedes Jahr dabei. In der ersten Trainingseinheit beschäftigten wir uns mit Übungen für Stand und Richtungswechsel, aber auch mit Bunkai für die anschließenden Katas wie Heian Shodan, Heian Nidan und Heian Sandan.

Nach einer kurzen Begrüßung des Ausrichters ging es dann auch gleich mit der ersten Trainingseinheit für die 4. - Danträger weiter. Nun erschienen auch die letzten vom VfL. Es ist richtig aufgefallen, dass jetzt doch mehr Teilnehmer anwesend waren (damit sind nicht nur die VfL-Karatekas gemeint :D), es war wirklich eng. Nach einer ordentlichen Aufwärmung, gab es ähnlich Übungen wie vorher, nur mit einem erhöhten Schwierigkeitsgrad. Bei den Richtungswechseln ging allerdings auch einiges schief, beispielsweise kamen Eva, Thomas und ich uns immer in die Quere, irgendjemand hat sich immer in die falsche Richtung gewendet oder war zu schnell oder auch zu langsam... ;) Nach ein bisschen Grundschule und Bunkai fingen wir dann die Kata Nijushiho an. Dann konnte man sich in der Mittagspause etwas entspannen, das galt allerdings nicht für Karamitsos, denn er musste viele Pässe unterschreiben und Bilder machen. Auch der VfL belagerte ihn mit 13 Leuten. ^^

In der zweiten Trainingseinheit der Unterstufe vertieften wir das Bunkai und machten einige fiese Übungen, wie z.B. einhändige oder mit den Füßen nach oben gerichtete Liegestütze. Beeindruckend war die Tatsache, dass Karamitsos beim Vorführen des Bunkais aus Versehen den Gi seines Partners anriss...

Auch die zweite Trainingseinheit der höheren Karatekas war anspruchsvoll. Man übte die Anwendung der vorherigen Übung mit den Richtungswechsel, welche sich dann zusammenhängend doch als relativ komplex herausstellten. Danach vertieften wir noch das Bunkai zu Nijushiho und beendeten diese Kata.

Wie immer wurden auch wieder sämtliche Fragen gewissenhaft vom Bundestrainer beantwortet.
Es hat sich auf jeden Fall gelohnt hinzugehen und es war für jeden etwas dabei. Auch das Risiko Muskelkater zu bekommen, wenn man vier oder auch nur zwei Trainingseinheiten mittrainierte. ;)

Rebekka Häckh

 

Gürtelprüfung - 07.03.2009


Lange dauerte die Vorbereitung: fleißiges Trainieren von Kihon (Grundschule), Kata (Form), Bunkai (Anwendungen aus der Kata) und das Sichtungstraining für die Zulassung zur Prüfung. Am Samstag den 07.03 ging es dann endlich zur Sache: 23 Kinder, Erwachsene und Jugendliche von Anfänger bis Fortgeschrittene stellten sich der Prüfung. Dies bedeutete höchste Konzentration über mehrere Stunden für unseren Prüfer Reinhard Foschum. Im stiloffenen System ist der Prüfer aktiv mit in die Prüfung eingebunden.

Eine Gürtelprüfung ist ungeheuer motivierend. Manche Prüflinge sind regelrecht über sich hinaus gewachsen und zeigten Leistungen, die weit über ihr bisheriges Niveau lagen. Nicht nur die Aspiranten für die Oberstufe haben es schwer krachen lassen und alles gegeben. Ihr Bunkai zeigte realistische Anwendungen mit Würfen, Hebeln, Würger und dem Bo (Langstock).

Alle Prüflinge haben mit gutem Gewissen und mit genug Wasser unter dem Kiel bestanden. Zum Schluss gab es die wohlverdienten Urkunden mit Gratulationen von den Trainern. Viele Gürtel sind jetzt dunkler in ihrer Farbe.

Auch wenn jetzt alle einen Schritt weiter sind: Nach der Prüfung ist vor der Prüfung. Der Weg im Karate geht weiter.

Wir gratulieren zur bestandenen Prüfung:

Michael Ignatenko 8. Kyu
Robin Otlewski 8. Kyu
Denis Huber 8. Kyu
Maximilian Gruno 8. Kyu
Ina Foschum 8. Kyu
Laura Danne 8. Kyu
Waltraud Hecklismüller 8. Kyu
Benjamin Vogler 8. Kyu
Tim Bodmer 8. Kyu
Bernhard Hausauer 8. Kyu
Leon Hölzel 8. Kyu
Eva Seemüller 7. Kyu
Lucas Jasbinschek 7. Kyu
Johannes Eckhardt 7. Kyu
Daniel Eckhardt 7. Kyu
Jana Gersch 6. Kyu
Jurij Endres 6. Kyu
Martin Seemüller 6. Kyu
Sebastian Risthaus 6. Kyu
Rebekka Häckh 4. Kyu
Alexander Ignatenko 4. Kyu
Eva Straub 3. Kyu
Thomas Straub 3. Kyu

Seite 2 von 2