Corona Hygienevorschriften

Die folgenden Regeln sind strikt einzuhalten. Sollte dies nicht erfolgen, behalten sich die Trainer vor, ein Trainingsverbot zu erteilen. Bitte gehen Sie daher die Regeln mit ihren Kindern gründlich durch, damit wir uns alle schützen und gesund bleiben.

  • Zur Teilnahme am Training muss man geimpft, getestet oder genesen sein (3G-Regel) und dies vor Trainingsbeginn nachweisen.
  • Für Schüler reicht ein entsprechender Nachweis der Schule.
  • Bei Kontakt mit einer infizierten Person oder wenn das Mitglied oder ein Familienmitglied sich krank fühlt, darf nicht am Training teilgenommen werden!
  • Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden: Niesen/Husten in Ellenbeuge; Hände waschen/desinfizieren vor und nach dem Training; Hände waschen und desinfizieren nach Benutzung der Toilette.
  • Der Sicherheitsabstand von 1,5m ist IMMER einzuhalten – auch auf dem Weg zum Training und vom Training.
  • Es ist bis zum Trainingsbeginn Mund-Nase-Schutz zu tragen.
  • Vor und nach dem Training sind Hände und Füße zu desinfizieren.
  • Um das Ansteckungsrisiko weiter zu reduzieren, sollte auf Duschen und Umziehen verzichtet werden.
  • Es besteht die Möglichkeit in Sporthose und T-Shirt zu trainieren.
  • Die Benutzung der Toiletten ist unter Einhaltung der Hygieneregeln möglich.
  • Die Teilnehmer tragen sich vor dem Training in einer Teilnehmerliste ein, die an die VfL Geschäftsstelle weitergeleitet wird.
  • Die Teilnehmer einer Gruppe achten darauf, dass sie nicht mit Teilnehmern einer Vorgänger- oder Nachfolgegruppe in Berührung kommen.
  • Unter Umständen, kann die Teilnehmerzahl pro Gruppe begrenzt sein, so dass Trainingsteilnehmer oder Zuschauer abgelehnt werden müssen.